Alumni-Umfrage: Positive Feedbacks +++ Hoher Anwendungsnutzen +++ 98% Weiterempfehlungsquote

Die Qualifikationen der IAF erfreuen sich grosser und weiterhin zunehmender Beliebtheit. Für die IAF Anlass zu einer Umfrage unter allen Inhaberinnen und Inhabern des Finanzberater-Diploms oder des Finanzplaner-Fachausweises: Was sind Ihre Erfahrungen mit Ihrem IAF-Abschluss? Was hat er Ihnen beruflich gebracht? Was waren im Rückblick die Tops und Flops der Ausbildung?

Umfrage
Die Befragung fand als Online-Umfrage vom 1. April bis 15. Mai 2016 statt. Teilgenommen haben 265 Personen, wovon 244 das Finanzberater-Diplom und 127 den Finanzplaner-Fachausweis besitzen. 90 % der Antwortenden sind deutschsprachig, 10 % sind Romands. Knapp zwei Drittel sind in der Bankbranche tätig, gut ein Viertel bei Versicherungen, die übrigen 10 % bei andren Finanzinstituten oder ausserhalb der Finanzbranche.

Hoher Anwendungsnutzen
Die Umfrage hat überwiegend positive Feedbacks ergeben. Den IAF-Abschlüssen wird ein hoher Gesamtnutzen zugeschrieben. 94 % der Antwortenden bewerten sie als einigermassen oder überaus nützlich. Auch das Kosten/Ertrags-Verhältnis wird positiv beurteilt: 84 % der antwortenden Alumnis finden, der finanzielle und zeitliche Aufwand habe sich gelohnt.

Bestnoten erhalten die IAF-Qualifikationen bei den Kriterien Wissensanwendung und Beratungsqualität. 86 % der Beraterinnen und Berater können ihr erworbenes Wissen hervorragend oder gut anwenden, und 99 % denken, dass sie sich fachlich sicherer fühlen und ihre Kunden besser beraten können. Zwei Dritteln der Antwortenden haben die Weiterbildungen bei ihrer Geschäfts- und Karriereentwicklung geholfen.

Empfehlenswert
Die besten Werbeträger der IAF sind ihre Alumnis: 98 % aller Antwortenden würden ihre IAF-Weiterbildung einem Berufskollegen weiterempfehlen.

Vergleich mit 2012
2012 hat die IAF eine Umfrage mit den weitgehend gleichen Fragen durchgeführt. Im Vergleich haben sich einige wenige Verschiebungen er-geben. 2016 war der Anteil der Antwortenden aus der Versicherungs-branche etwas höher, aus den Banken etwa gleich und aus übrigen Finanzinstituten etwas kleiner als 2012. Bei der Finanzierung hat sich die Beteiligung der Arbeitgeber von der Voll- zur Teilfinanzierung verlagert. Die Gesamtwürdigung der IAF-Abschlüsse war schon 2012 positiv, hat sich jedoch 2016 nochmals verbessert.


Bericht in der „Schweizer Versicherung“, Ausgabe Juli 2016 hier

Ausführlicher Bericht hier